Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 398 Finsterlohr (Stadt Creglingen), ev. Pfarrkirche 1610

Empore mit Herstellungsjahr und Namensinitialen. Die hölzerne Empore ist winkelförmig vor die Süd- und Westwand des Langhauses gestellt. I. Die Westempore liegt an der Nordwand auf einem Konsolstein aus Muschelkalk auf, in dessen Stirnseite eine Bauzahl eingehauen ist (A); die Ziffern sind mit schwarzer Farbe nachgezogen.

Maße: H. 32, B. 24,5, T. 17, Zi. 4,7–6,5 cm.

  1. A

    1610

II. Die Südempore wird von zwei Holzpfeilern gestützt, deren Auflager oben durch seitlich angearbeitete Keilstücke fächerartig verbreitert sind und die ganz oben an der Vorderseite jeweils eingeschnitzte und mit roter Farbe nachgezogene Schriftzeichen tragen: an der östlichen Stütze die Jahreszahl (B), an der westlichen zwei Initialen (C).

Maße: H. (jeweils) 218, B. 107 bzw. 108, Bu. 7,5–8,5 (C), Zi. 5,8–7,2 cm (B).

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. B

    1610

  2. C

    . P . W .

Kommentar

Die Initialen lassen sich nicht auflösen, sie bezeichnen vermutlich den ausführenden Zimmermann.

Nachweise

  1. OAB Mergentheim 534 (nur B, C).

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 398 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di054h014k0039800.