Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 323 Creglingen, ev. Herrgottskapelle 1600

Beschreibung

Grabplatte des Kastners Johann Holzheuser. Innen an der Chorostwand hinter dem Hauptaltar; ursprünglich im Fußboden des Chors. Roter Sandstein. Umschrift zwischen profilierten Rahmenleisten (Mittelband mit Hilfslinien vorgeritzt). Im Feld unter einem Bogen die Figur des betenden Verstorbenen in hohem Relief; zwischen den Beinen linksgewendetes Vollwappen. Stark abgetreten, die rechte Schriftleiste fast völlig zerstört.

Maße: L. 200, B. 98, Bu. 2,7 cm.

Schriftart(en): Fraktur.

  1. Anno · 1 · 600 · Den · 24 Augustij Verschiẹ[d . . . / – – – seines Alte]ṛsa) · 51 · Jhar alhier · zu · / Creglingen Castner Gewesen Dem Gott vnd / Vns Allen Ein Fröliche Aufferstehung Durch Christum Verleihen Wölle Amenb)

Datum: 3. September 1600 n. St.

Wappen:
Holzheuser1.

Kommentar

Die Frakturschrift mit den charakteristischen, mit langen Anschwüngen versehenen Versalien und die Form des Zeilenfüllers weisen die Grabplatte als eine Arbeit des Michel Niklas von Reinsbronn aus. Die Versalien A und W des ersten und des vorletzten Worts sind durch zusätzliche Zierlinien besonders ausgeschmückt.

Johann Holzheuser wird in seiner Funktion als brandenburgisch-ansbachischer Kastner zu Creglingen 1580 auf der Kanzel in der Creglinger Stadtkirche (nr. 299) und 1588 auf einer Glocke (nr. 274) genannt. Er war vielleicht ein Sohn des 1551 verstorbenen Hieronymus Holzheuser und ein jüngerer Bruder des gleichnamigen Creglinger Ratsherrn, der im selben Jahr wie er 1600 gestorben ist (vgl. nr. 168). Johann Holzheuser heiratete 1567 Ursula N., in zweiter Ehe 1570 Barbara Schirmer aus Gnodstadt2.

Textkritischer Apparat

  1. Sinngemäße Ergänzung.
  2. Danach doppelte Kontraschleife als Zeilenfüller.

Anmerkungen

  1. Sparren, allseits begleitet von je einem bewurzelten Eichenreis mit Frucht und 2 Blättern; Helmzier: wachsender Mann mit Federhut (?), in der Rechten ein Eichenreis haltend, die Linke in die Hüfte gestützt.
  2. Mägerlein 300.

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 323 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0032302.