Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 322 Wachbach (Stadt Bad Mergentheim), ev. Pfarrkirche 1600

Beschreibung

Grabplatte des Georg Sigmund von Adelsheim. Innen in die Südwand des Langhauses eingemauert. Roter Sandstein. Umschrift (A) zwischen schmalen profilierten Rahmenleisten, in den vier Ecken aufgelegte Ahnenwappen; im Feld ovales Medaillon mit reliefiertem Vollwappen und mit Umschrift (B) auf einfachem Roll- und Beschlagwerkrahmen, links oben beginnend; in den Ecken des Feldes vier weitere kleine Vollwappen. Das Mittelband der Inschriften ist durch eine Doppellinie vorgeritzt. Platte im unteren Drittel und am rechten Rand durch aufsteigende Feuchtigkeit stark zerstört; mit Steinfarbe gestrichen; linke untere Ecke durch zwei Stufen verdeckt.

Maße: L. 196, B. 99, Bu. 3,2 (A), 2,5 cm (B).

Schriftart(en): Fraktur.

  1. A

    Anno · 1600 · Den · 3 · Januarij Starb / Der Edel Vnd Vest Geörg Sigmundt Von Vnd zu Adoltzhaim Vnd wachbach Seines / Alters 6̣1̣ Jare ẉe[– – – / – – –] Ṛẹịg̣ẹ[lsb]ẹṛg vnda) Röttingen · in Die · 36 · Jahr Dem Gott gnedig Seij wöll Amen

  2. B

    Jm · 31 · Cap(i)t(el)b) Des propheten Jeramiae · Jch Hab Dich Je Vnd Je Geliebet Darumb Hab Jch Dich Zu Mir Gezogen Ausz Lautter Guede ·1)

Datum: 13. Januar 1600 n. St.

Wappen:
Adelsheim;
außen:
AdelsheimGebsattel
[Rüdt]2[Stiebar von Buttenheim]3;
innen:
HuttenReiprecht von Büdingen
Heßberg[Knebel von Katzenelnbogen]3.

Kommentar

Die breite und eckige, für die Arbeiten Michel Niklas’ typische Frakturschrift bleibt in der Qualität der Ausführung hinter der der Wappenreliefs zurück.

Zu Georg Sigmund von Adelsheim vgl. das Epitaph für ihn und seine ersten beiden Frauen (nr. 196). Wie auf der Wappentafel von 1592 am Wachbacher Schloß sind auch auf der Grabplatte die Vollwappen der vier Ehefrauen Georg Sigmunds so gruppiert, daß die der zweiten und vierten Frau, von denen im Jahr 1600 Stammhalter am Leben waren, oben stehen, während die der beiden Ehefrauen ohne überlebende Kinder nach unten gerückt sind.

Textkritischer Apparat

  1. Wachbach …, Amtmann zu … und OAB Mergentheim. Wohl zutreffende Konjektur.
  2. Kürzung durch Doppelpunkt.

Anmerkungen

  1. Jer 31, 3.
  2. Durch Treppenstufe verdeckt.
  3. Wappen zerstört.

Nachweise

  1. Schönhuth, Freiherren v. Adelsheim 37 (nur erwähnt).
  2. Ders., Grabmal Georg Sigmund’s 130 (erwähnt).
  3. OAB Mergentheim 754.
  4. Bengel, Ev. Kirche 16, 13 (Abb.).
  5. Dies., Wachbach 197 (m. Abb. 9).

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 322 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0032205.