Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 249 Laudenbach (Stadt Weikersheim),
kath. Pfarrkirche St. Margareta
1580

Beschreibung

Türbogenstein mit Bauzahl. Im ersten Obergeschoß des im Kern romanischen Turms, der in den Kirchenneubau 1896 einbezogen wurde; innen an der Tür, die zu dem Wendeltreppentürmchen führt1. Der Bogen aus Sandstein ist aus zwei Werkstücken zusammengesetzt. Auf dem größeren ist oben in der Mitte die Jahreszahl eingehauen. Untere Bogenkante abgefast, mit Rundkehle.

Maße: H. (Werkstück) 60, B. 70, Zi. 6,5–7,5 cm.

  1. 1580

Kommentar

Nach dem Aussterben der Herren von Finsterlohr 1572 zog das Hochstift Würzburg das Lehen Laudenbach als heimgefallen ein. Im Zuge der nun einsetzenden Gegenreformation wurden, wie die Bauzahl zeigt, auch Baumaßnahmen an der Pfarrkirche durchgeführt2.

Anmerkungen

  1. Die Kenntnis dieser Inschrift verdanke ich Herrn Mesner Rüttler, Laudenbach.
  2. Zur katholischen Restauration in Laudenbach vgl. Schneider, Wallfahrt Laudenbach 21–30; zum schlechten Zustand der Kirchenausstattung vgl. ebd. 24.

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 249 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0024908.