Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 164 Niederstetten, Hauptstr. 14 1550

Beschreibung

Tür- oder Fenstersturz (?). Jetzt als Spolie außen an der Ostseite des Gebäudes (Sparkasse) über zwei Kellerfenstern eingemauert. Langer querrechteckiger Stein aus Muschelkalk, senkrecht scharriert; in der Mitte eingehauener Wappenschild, eingerahmt von den Ziffern einer Jahreszahl.

Maße: H. 27, B. 173,5, Zi. 6,0–11,3 cm.

  1. 15//50

Wappen:
Rosenberg.

Kommentar

Anstelle des 1962 völlig neu errichteten Gebäudes stand das ehemalige Amtshaus der Ortsherren, der Herren von Rosenberg. Bauherr war Friedrich Zeisolf von Rosenberg1. Das Gebäude diente nach dem Aussterben der Rosenberger 1632 bis 1962 als Gasthaus (Zum Ochsen).

Anmerkungen

  1. Zum Gebäude vgl. Karl Gerheiser, Das Rosenbergische Amtshaus in Niederstetten, in: Frankenspiegel (Hohenloher Tagbl.) 20 (1968) 60.

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 164 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di054h014k0016403.