Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 120 Creglingen, ev. Stadtkirche 1520

Beschreibung

Grabplatte des Priesters Johannes Dullinger. Innen an der Ostwand des Chors aufgerichtet, zweiter Stein von Norden. Muschelkalk. Umschrift zwischen Ritzlinien, auf der Fußleiste rechts unten beginnend. In der Mitte des Feldes ein kleiner Kelch in Flachrelief. Schrift mit flacher und sehr breiter Kerbe eingehauen. Unterer Rand um etwa 3 cm beschnitten.

Maße: L. (Rest) 168, B. 77, Bu. 8 cm.

Schriftart(en): Frühhumanistische Kapitalis; Zahlzeichen in gotischer Minuskel mit Frakturversal.

  1. AN(N)O · D(OMI)NI · m · Da) · xx / · I(N) · DIE · MERCVRII · I(N) · ANGARIA · CINERV(M) · / OBIIT · HONORA/BILSb) · D(OMI)N(V)S · IO(HANNE)S · DVLLINGER · TV(N)C · T(EM)P(ORI)S ·c)

Übersetzung:

Im Jahr des Herrn 1520 am Mittwoch in der Fastenzeit (Aschermittwoch = 22. Februar) starb der ehrwürdige Herr Johannes Dullinger, seinerzeit (Pfarrer?).

Kommentar

Die dekorative Schrift ist breitstrichig ohne Sporen ausgeführt. Die für die frühhumanistische Kapitalis typische Dünnstrichigkeit, Bogenschwellungen und keilförmige Schaft- und Balkenverbreiterungen fehlen daher. Trotzdem ist die Inschrift aufgrund der verhältnismäßig schmalen Proportionen, typischer Einzelformen und zahlreicher Buchstabenvarianten dieser Schriftart zuzuordnen. Spitzes A (nur am Beginn der Inschrift mit geknicktem Mittelbalken) hat einen kräftigen Deckbalken, D ist unzial, E unzial mit flachem Bogen oder zweibogig, G hat eine eckige Doppelform; L ist sehr schmal, der Balken ist zu einem hoch aufragenden dreieckigen Keil umgebildet; O ist oval bis spitzoval, S sehr stark nach rechts geneigt. Der Schaft des I und der Schrägschaft des N sind durchweg nach rechts ausgebuchtet, der Balken des H nach unten. Als Worttrenner dienen paragraphzeichenförmig verzierte Quadrangeln.

Textkritischer Apparat

  1. D als Frakturversal.
  2. Sic!
  3. Danach zu ergänzen PASTOR, PAROCHVS, CAPPELLANVS o. ä.

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 120 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0012001.