Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 59 Creglingen, ev. Stadtkirche 1461

Beschreibung

Grabplatte des Eckhard Wilholz. Innen an der Chorostwand, erster Stein von Norden. Muschelkalk. Umschrift zwischen Linien, im Mittelfeld oben ein schmales Hochkreuz mit tief und breit ausgehauenen Umrißlinien. Die Inschrift ist mit flacher Kerbe eingehauen, vorgeritzte Hilfslinien für das Mittelband sind noch erkennbar. Ausbrüche, vor allem an den Rändern.

Maße: L. 178, B. 68,5, Bu. 7,1 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. anno · d(omi)ni · / millesimo · cccc · lx primo · obijt · d(omi)n(u)s · ekhar/dus · wil/holcz · cui(us) · anima · requiescata) · in paceb) ·c)

Übersetzung:

Im Jahr des Herrn 1461 starb der Herr Eckhard Wilholz. Seine Seele ruhe in Frieden.

Kommentar

Schwankende Zeilenführung, Buchstabenhöhe und Ausrichtung der Schäfte verleihen der Schrift einen unruhigen Charakter. Auffällig sind die waagerecht umgebrochenen Bögen von c und langem s. Die Fahne des r weist einen nach rechts umgebogenen Abstrich auf, der Balken des e ist analog gebildet; z besteht aus drei übereinandergesetzten Quadrangeln. Die Oberlängen sind durchweg sehr steil rechtsschräg geschnitten, und die Spitzen laufen meist in einen feinen, über die Randlinie des Schriftbands ragenden Zierstrich aus.

Der dominus-Titel könnte Hinweis auf den geistlichen Stand des Verstorbenen sein. Ein Ulrich Willholz, sicherlich ein Verwandter, war 1488 oberster Kaplan an der Creglinger Herrgottskapelle1. Die Familie scheint in Schirmbach und Niederrimbach ansässig gewesen zu sein, jedenfalls finden sich für das 16. Jahrhundert in den Creglinger Kirchenbüchern zahlreiche entsprechende Nachweise2.

Textkritischer Apparat

  1. Balken des t sehr hoch im Oberlängenbereich angesetzt.
  2. in pace ohne Worttrennung.
  3. Paragraphzeichenförmig verziertes Quadrangel.

Anmerkungen

  1. Vgl. Georgius, Uffenheimische Neben-Stunden II, 156; Ehmer, Herrgottskapelle 145.
  2. Mägerlein 742f.

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 59 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0005904.