Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 52 Niederstetten, ev. Friedhofskapelle (zum Hl. Blut) 1448

Beschreibung

Glocke des Nürnberger Gießers Konrad Gnoczhamer. Im 1881 in gotischen Formen erneuerten und in den 1960er Jahren umgestalteten Dachreiter; derzeit unzugänglich. Schulterinschrift zwischen Zinnenfries und Fries aus mit Kleeblattbögen gefüllten und in Kreuzblumen endenden Spitzbögen.

Alle Angaben nach Dt. Glockenatlas Württ./Hohenzollern.

Maße: H. 40, Dm. 51 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. +a) anno · domini · m · cccc · xxxxviii · magister ·

Kommentar

Als Worttrenner finden Rosetten und „waagerechte Striche“ Verwendung. Schrift- und Friesgestaltung sichern die Zuschreibung der Glocke an Konrad Gnoczhamer trotz der unvollständigen Meisterinschrift.

Textkritischer Apparat

  1. Ankerkreuz.

Nachweise

  1. Dt. Glockenatlas Württ./Hohenzollern nr. 1019.

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 52 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0005208.