Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 19 Niederstetten, ev. Friedhofskapelle (zum Hl. Blut) M. 14. Jh.?

Beschreibung

Figurenportal. Westportal, aus rotem Sandstein. 1989 restauriert. Spitzbogen mit reich profiliertem Gewände und einer von einem durchgehenden Mittelpfosten gestützten Maßwerkfüllung. Am Mittelpfosten oben ein vollplastischer Kruzifixus, oben am Kreuz Titulus in eingerolltem Schriftband; unter dem Kruzifixus, unter einem achteckigen Baldachin, Figur der hl. Katharina mit Schwert und (verstümmeltem) Rad; auf gleicher Höhe außen auf beiden Seiten des Portals auf Maskenkonsolen – als Assistenzfiguren zu dem Gekreuzigten – die trauernden Johannes Evangelista und Maria.

Maße: H. (Kruzifixus) 190, B. ca. 100, Bu. ca. 5 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

  1. · I · N · R · I ·

Kommentar

Die Inschrift ist ausgesprochen sorgfältig eingehauen, die lang ausgezogenen Sporen sind leicht gewellt und – wie auch das umgeschlagene Bogenende des N und das Caudaende des R – zu zierlichen flachen Dreiecken verdickt. Die Bogenschwellung des R ist spitz ausgezogen. Als Trennpunkte dienen große runde Punkte auf halber Zeilenhöhe. Die dagegen recht unbeholfene Ausführung der Skulpturen erschwert eine zeitliche Einordnung1, und der spärliche Schriftbestand erlaubt auch keine nähere Datierung nach inschriftenpaläographischen Merkmalen, zumal aus dem Bearbeitungsgebiet kaum in Stein gehauene Inschriften des 14. Jahrhunderts als Vergleichsmaterial zur Verfügung stehen.

Anmerkungen

  1. Vgl. Koch, St. Jakob 435: „wohl in der Mitte oder der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts“.

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 19 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0001900.