Inschriftenkatalog: Lüneburger Klöster

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 76: Lüneburger Klöster (2009)

Nr. 74 Kloster Wienhausen 2. H. 15. Jh.

Beschreibung

Fürleger.1) Wolle, gewirkt. Der Fürleger wird im Neuen Armarium aufbewahrt. Eine rot/weiß gemusterte Kante faßt ein Schriftband ein, jedes Wort der Inschrift auf einem andersfarbigen Hintergrund (gelbbraun, rotbraun, grünblau und blau) ausgeführt, die Buchstabenfarbe (schwarz, weiß, gelb) wechselt ebenfalls von Wort zu Wort. An der Unterkante Teile eines ehemaligen Fransenbehangs.

Maße: H.: 18 cm; L.: 157 cm; Bu.: 8 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versal.

Kloster Wienhausen [1/1]

  1. Sancte alexander cu(m) fratribus tuis

Übersetzung:

Heiliger Alexander mit deinen Brüdern.

Kommentar

Bei dem Patron des Klosters Wienhausen handelt es sich um den Märtyrer Alexander von Rom, der der Heiligenlegende zufolge zu den sieben Söhnen der Felicitas gehörte.2) Darauf bezieht sich die Erwähnung der Brüder in der Inschrift.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. WIEN Ha 16. Ehem. Landesmuseum Hannover, WM XXII 34.
  2. LCI, Bd. 5, S. 87.

Nachweise

  1. Maier, Kunstdenkmale Wienhausen, S. 163.

Zitierhinweis:
DI 76, Lüneburger Klöster, Nr. 74 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di076g013k0007405.