Inschriftenkatalog: Landkreis Weissenfels

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 62: Weißenfels (Landkreis) (2005)

Nr. 203 Röcken, Kirche 2. Hälfte 16. Jh.

Beschreibung

Fragment eines Grabsteins mit Bibelzitat aus linear eingehauenen Buchstaben, jetzt als Bodenbelag in der Turmhalle der Kirche wiederverwendet. Das Schriftfeld mit einem Linienrahmen eingefaßt; die Buchstabenformen durch Abrieb verunklärt.

Maße: H.: 25 cm; B.: 50 cm; Bu.: 2,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

SAW Leipzig, Inschriftenkommission (Markus Scholz) [1/1]

  1. [EINGEBORNE]Na) [S]OHN G[AB] / DAS ALLE DIE AN IHN / GLEVBENICHT VER LOH/REN WERDEN SONDE[R]b) / DA[S] EWIGEL[EBEN] / HABEN1)

Kommentar

Da das letzte Wort der Inschrift zentriert ist, hat sich wahrscheinlich das untere Ende des Schriftfeldes erhalten.

Textkritischer Apparat

  1. EINGEBORNEN] Nach Bibelzitat ergänzt. Die Rechtschreibung nach zeitgenössischen Inschriften (vgl. Nr. 220); die im Wort notwendige Zeilentrennung ungewiß.
  2. SONDER] Wegen des Zeilenendes keine weiteren Buchstaben zu ergänzen.

Anmerkungen

  1. Jh 3, 16.

Zitierhinweis:
DI 62, Weißenfels (Landkreis), Nr. 203 (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di062l001k0020301.