Inschriftenkatalog: Landkreis Weissenfels

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 62: Weißenfels (Landkreis) (2005)

Nr. 191† Dehlitz, Kirche 1596

Beschreibung

Drei Inschriftsteine an Süd-, West- und Nord-(?)Seite1) der Kirche. Auf allen eine Jahreszahl, nur (?) auf dem westlichen noch ein Name.2) Schriftform und Art der Schriftausführung nicht überliefert.

Nach Bürger.

  1. A

    1596

  2. B

    1596 Han(n)sa) Fleier

  3. C

    1596

Kommentar

In dem angegebenen Jahr ist die Kirche um- oder in wesentlichen Teilen neugebaut worden. Eine genauere Darstellung der Veränderungen am Baukörper ist schwer möglich, da der westliche Teil der Kirche 1973 abgerissen wurde.3) Hans Fleier (oder Fleyer) soll der verantwortliche Maurer oder Baumeister gewesen sein.4) Er ist sonst nicht bezeugt.

Textkritischer Apparat

  1. Hanns] Ein waagerechter Strich über dem n wohl als Kürzungszeichen zu verstehen.

Anmerkungen

  1. Die dritte Inschrift war „gegen dem Schlosse zu“ (Bürger, Teil 3, S. 99) angebracht. Das Schloß, d. h. das barocke Herrenhaus, steht nordwestlich der Kirche.
  2. Der Name könnte auch auf den anderen Inschriftenträgern gestanden haben. Die Überlieferung ist in diesem Punkt nicht eindeutig.
  3. Dehio 1976, S. 62; Dehio 1999, S. 115; Denkmale 1983, S. 484. Vgl. a. Nr. 238.
  4. Bürger, Teil 3, S. 99 f.; Wolffersdorff 1968, S. 75.

Nachweise

  1. Bürger, Teil 3, S. 99 f.
  2. Dehio 1976, S. 62 (nur die Jahreszahl im Westen).

Zitierhinweis:
DI 62, Weißenfels (Landkreis), Nr. 191† (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di062l001k0019100.