Inschriftenkatalog: Landkreis Weissenfels

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 62: Weißenfels (Landkreis) (2005)

Nr. 151 Webau, Kirche 1568

Beschreibung

Epitaph für Sybilla von Wahren, in die innere Nordwand der Kirche eingelassen. Hochrechteckige Reliefplatte aus Sandstein (?), allgemein stark, in Teilen bis zur Formlosigkeit verwittert. Im eingetieften bogenförmig geschlossenen Binnenfeld die Ganzfigur der Verstorbenen, die Hände im Gebetsgestus aneinander gelegt. In der linken oberen Ecke ein Vollwappen. Umlaufend erhöhte Schriftzeile mit Sterbevermerk; die Buchstaben mit schmaler Kerbe eingetieft.

Maße: H.: 182 cm; B.: 77 cm; Bu.: 5,5–6 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. ANNO 1568 DEN [- - -] / [- - -] / G[- - -] VON / [L]ICHTEN[....] [- - -]a)

Wappen:
Lichtenhain1)

Kommentar

Die Buchstaben und Zahlen sind nur noch schemenhaft erkennbar. Das N ist immer spiegelverkehrt. Die Sporen (Serifen?) sind relativ weit ausgezogen. Über die Verstorbene ist nichts weiter überliefert.

Textkritischer Apparat

  1. Anno 1568 ist die ehrbare Frau Sibilla von Waren geb. von Lichtenhain in Got verschieden Heydenreich, BKD Prov. Sachsen 3.

Anmerkungen

  1. Siebmacher II, 3, Taf. 41; III, 2, Taf. 287. Die Helmzier bei Siebmacher mit drei Pfauenfedern, hier mit vier (oder fünf?) Hahnenfedern (?) besteckt.

Nachweise

  1. Heydenreich 1840, S. 387 (unvollständig).
  2. BKD Prov. Sachsen 3, S. 63 (unvollständig).
  3. Webau 1932, o. S. (unvollständig).

Zitierhinweis:
DI 62, Weißenfels (Landkreis), Nr. 151 (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di062l001k0015102.