Inschriftenkatalog: Landkreis Weissenfels

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 62: Weißenfels (Landkreis) (2005)

Nr. 24† Storkau, St. Vincentii et Gangolphi 14. Jh. (?)

Beschreibung

Glocke mit zwei (?) Wappen auf der Flanke und einer „ganz unleserlichen Umschrift“,1) heute verloren.

Nach Heydenreich.2)

  1. M. CCC.

Wappen:
Bistum Naumburg (?)3) (unbekannt)4)

Kommentar

Die Glocke ist vielleicht mit einer noch 1880 inventarisierten identisch, die einen Umfang von 56 cm hatte. Eine zweite, fast gleichgroße Glocke ist ebenfalls verloren.5)

Anmerkungen

  1. Heydenreich 1840, S. 342.
  2. Bei Heydenreich 1840, S. 342 als Textfragment kenntlich gemacht.
  3. Ein „Kreuz“ (wahrscheinlich ein Schwert) „und mitten durch ein(en) Schlüssel“ (Heydenreich 1840, S. 342). Vgl. Siebmacher I, 5, 1, Taf. 65.
  4. Ein „geharnischter Mann, zu dessen Füßen wieder zwei kleine Wappen liegen“ (Heydenreich 1840, S. 342). Ein Wappen?
  5. Vgl. Nr. 72 und BKD Prov. Sachsen 3, S. 58. Eine dritte, kleinere und inschriftlose Glocke blieb erhalten (D.: 46 cm, nach BKD Prov. Sachsen 3 aber 48 cm).

Nachweise

  1. Heydenreich 1840, S. 342.

Zitierhinweis:
DI 62, Weißenfels (Landkreis), Nr. 24† (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di062l001k0002400.