Inschriftenkatalog: Die Inschriften des Landkreises Weilheim-Schongau

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 84: Lkr. Weilheim-Schongau (2012)

Nr. 84† Rottenbuch, Altenmünster (abgegangen) 1506

Beschreibung

Grabschrift für Propst Johannes III. Messerschmidt (1480–1497). Innen, in der Vorhalle, an der Nordseite, nahe der Platte für Propst Urban Köberle (Nr. 120†). Bodenplatte zur Kennzeichnung des eigentlichen Begräbnisortes. Initialen durch einen Prälatenstab getrennt, darunter die Jahreszahl.

Text nach Speer, Praepositi.

  1. J(ohannes) // M(esserschmidt)a) / 1606b).

Kommentar

Speer gibt sowohl in der Collectio als auch in den Praepositi jeweils als Jahreszahl 1606 an. Dabei dürfte es sich jedoch um einen Lesefehler gehandelt haben.

Wietlisbach deutet den Prälatenstab als ein S, was jedoch nach der Zeichnung von Speer, Praepositi auszuschließen ist.

Johannes III. Messerschmidt wurde 1480 zum Propst gewählt. Er verzichtete am 27. August 1497 auf die Prälatur. Er starb am 25. März 15061).

Textkritischer Apparat

  1. Durch Prälatenstab getrennt.
  2. Sic!, vermutlich Verlesung für 1506.

Anmerkungen

  1. Wietlisbach, Album 24.

Nachweise

  1. Speer, Collectio I, p. 66; Speer, Praepositi p. 127; Wietlisbach, Album 24.

Zitierhinweis:
DI 84, Lkr. Weilheim-Schongau, Nr. 84† (Manfred Merk), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di084m015k0008400.