Inschriftenkatalog: Die Inschriften des Landkreises Weilheim-Schongau

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 84: Lkr. Weilheim-Schongau (2012)

Nr. 80 Urspring, Gde. Steingaden, Filialkirche Maria Magdalena Anf. 16. Jh.

Beschreibung

Glocke. Inschrift auf der größten von insgesamt drei Glocken1) auf dem Kirchturm. Die Inschrift befindet sich an der Schulter.

Maße: H. 64 cm, D. 84 cm, Bu. 3 cm.

Schriftart(en): Frühhumanistische Kapitalis.

© BAdW München, Inschriftenkommission [1/4]

  1. + AVEa) · MARIAb) · GRACIA · PLENA · DOMINVS · TECVM · BENEDICTA · TV · IN +

Übersetzung:

Gegrüßet seist du Maria voll der Gnade, der Herr ist mit dir, du bist gebenedeit unter (ergänze: den Frauen).

Bibel- und Schriftstellerzitat(e):

  • Ave Maria Gebet.

Kommentar

Die Buchstabenformen und der Text mit Ausnahme des letzten Wortes ‚IN’ dieser Glocke sind mit denen der mittleren Glocke identisch (vgl. die vorhergehende Nr. 79). Zur Schrift vgl. Einleitungskapitel XLVI.

Textkritischer Apparat

  1. Epsilonförmige E.
  2. Paragraphenförmige Worttrenner.

Anmerkungen

  1. Vgl. Nr. 79 und Nr. 203.

Nachweise

  1. PfA Steingaden F: II, 5.

Zitierhinweis:
DI 84, Lkr. Weilheim-Schongau, Nr. 80 (Manfred Merk), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di084m015k0008002.