Inschriftenkatalog: Die Inschriften des Landkreises Weilheim-Schongau

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 84: Lkr. Weilheim-Schongau (2012)

Nr. 60† Wessobrunn, Klosterkirche St. Petrus (abgegangen) 1491

Beschreibung

Glocke. Im Glocken- und Wehrturm an der Nordwestecke der Kirche1). 1722 zusammen mit drei weiteren Glocken abgenommen und umgegossen2).

Text nach Clm 27160.

  1. Rex gloriae veni cum pace. Anno 1491 goss mich Ulrich Rosen.

Übersetzung:

König der Herrlichkeit, komme mit Frieden3).

Kommentar

Ulrich Rosen war ein Glockengießer in München, der zahlreiche Glocken für Kirchen in Oberbayern schuf4).

Anmerkungen

  1. Vgl. Nr. 40†.
  2. Es handelte sich um die Glocken, Hager, Wessobrunn 331; Andrian-Werburg, Wessobrunn 39–40. Vgl. Nr. 40† und 76†.
  3. Zum Text vgl. Nr. 7†.
  4. Hager, Wessobrunn 274; Ernst, Beiträge 60f.; vgl. auch Nr. 68.

Nachweise

  1. Clm 27160 fol. 72r; Hager, Wessobrunn 274; Andrian-Werburg, Wessobrunn 39.

Zitierhinweis:
DI 84, Lkr. Weilheim-Schongau, Nr. 60† (Manfred Merk), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di084m015k0006000.