Inschriftenkatalog: Landkreis Northeim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 96: Lkr. Northeim (2016)

Nr. 62† Northeim, St. Sixti nach 1478

Beschreibung

Glasgemälde. Das westlichste Fenster des südlichen Seitenschiffs enthielt um 1870 noch Glasscheiben,1) die vermutlich 1870/71 bei der äußeren Kirchenrenovierung wegen zu starker Beschädigung entfernt wurden.2) Es enthielt zwei Brustbilder, das eine zeigte Christophorus, das andere Johannes den Täufer, der ein Buch hält; auf dem Buch liegt ein Lamm, daneben ein Spruchband mit der Inschrift.

Inschrift nach Mithoff.

  1. ecce agnus dei3)

Übersetzung:

Siehe das Lamm Gottes.

Kommentar

Die Glasbilder könnten Parallelen zu den Bildern der Katharina und des Bischofs Eligius, des Schutzpatrons der Schmiede, darstellen, die sich im ersten, westlichsten Fenster des nördlichen Seitenschiffs finden und die mit den weiteren Fenstern der Nordseite keine stilistische Übereinstimmung aufweisen. Dennoch dürften auch sie nicht wesentlich später als diese, 1478 oder etwas später geschaffenen Malereien (Nr. 61), entstanden sein.

Anmerkungen

  1. Mithoff, Kdm. Göttingen und Grubenhagen, S. 158. Nicht erwähnt bei Müller, Entschlüsselung.
  2. Vennigerholz, Beschreibung, Bd. 2, S. 89 mit S. 83.
  3. Io. 1,29.

Nachweise

  1. Mithoff, Kdm. Göttingen und Grubenhagen, S. 158.
  2. Vennigerholz, Beschreibung, Bd. 2, S. 89.

Zitierhinweis:
DI 96, Lkr. Northeim, Nr. 62† (Jörg H. Lampe, Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di096g017k0006206.