Inschriftenkatalog: Landkreis Luwigsburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 25: Lkr. Ludwigsburg (1986)

Nr. 603† Marbach am Neckar, ev. Pfarrkirche St. Alexander 1621

Beschreibung

Grabschrift der Anna Linck geborene Kodweis. Inschriftträger nicht überliefert.

Zitiert nach Epitaphienbüchlein Hauff.

  1. Anno 1621 den 6. tag jan(uarii) starb die tugentsam Anna Kodweisin, Alexander Lincken des mittlern eheliche hausfrau der got gnedig und barmherzig sein wolle.

Kommentar

Die Genealogie der Familie Kodweis läßt sich wegen der Vernichtung der Marbacher Archive im Stadtbrand von 1693 nicht bis in die Zeit der hier genannten Anna zurückführen.1 Der Ehemann ist angeblich ein Sohn des 1593 genannten Alexander Linck und seiner Ehefrau Barbara Hauff.2

Anmerkungen

  1. Bekannteste Angehörige ist Elisabeth Dorothea Kodweis (1732–1803), die Mutter Friedrich Schillers.
  2. So hs. in Hauffs Epitaphienbüchlein. – Vgl. nr. 443.

Nachweise

  1. Hans Hauffs Epitaphienbüchlein; Familienarchiv Decker-Hauff (Stuttgart).

Zitierhinweis:
DI 25, Lkr. Ludwigsburg, Nr. 603† (Anneliese Seeliger-Zeiss und Hans Ulrich Schäfer), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di025h009k0060301.