Inschriftenkatalog: Landkreis Luwigsburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 25: Lkr. Ludwigsburg (1986)

Nr. 589 Schwieberdingen, Bruckmühle 1618

Beschreibung

Bauinschrift des Johann Heinrich von Stockheim und seiner Gemahlin Anna Benedicta von Nippenburg. Querovales Wappen-Medaillon, von Lorbeerkranz gerahmt, daruter Inschrifttafel. In neuerer Zeit tingiert.

Maße: H. ca. 80, B. ca. 60, Bu. ca. 3–4 cm.

Schriftart(en): Fraktur.

  1. Alls Mann Zällt 1618 Jahr / Dise Mihll auß grund gebawen wahr / Von dem Wohl Edlen Gestrengen Johan(n) Heinrich / V(on) Stockheim sampt d(er) wohl Edle(n) Tuge(n)treiche(n) Fr(aw) Anna / Benedicta V(on) Sto(ckheim) geborne V(on) Nipp(enburg) Gott bewahr ih(ren) ei(n) v(nd) ausg(ang) /

Wappen:
StockheimNippenburg (geviert)

Kommentar

Der Bauherr, Direktor des Ritterschaftskantons Neckar-Schwarzwald und Ortenau, Johann Heinrich von Stockheim (gest. 1647), heiratete 1611 die einzige Erbin des Wilhelm von Nippenburg (gest. 1609).1 Zuvor war er im württembergischen Hofdienst gestanden.2 Seine Frau Anna Benedicta starb 1630.

Anmerkungen

  1. Vgl. nr. 536.
  2. 1600 Zweirösser, dann Truchseß bis 1608, Kammerjunker bis 1610; Pfeilsticker 13, 1580.

Nachweise

  1. Willi Müller, in: HgW 32 (1981) nr. 11/12, 33–34 mit Abb.

Zitierhinweis:
DI 25, Lkr. Ludwigsburg, Nr. 589 (Anneliese Seeliger-Zeiss und Hans Ulrich Schäfer), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di025h009k0058901.