Inschriftenkatalog: Landkreis Luwigsburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 25: Lkr. Ludwigsburg (1986)

Nr. 554† Besigheim, ev. Stadtkirche St. Cyriakus 1612

Beschreibung

Kanzeldeckel. Gestaltung im einzelnen unbekannt. Inschrift wahrscheinlich am Kranzgesims umlaufend. Verschollen.

  1. der Glaub kommt aus der Predigt, die Predigt aber aus dem Wort Gottes. Röm. X1)

Kommentar

Nachdem Besigheim 1595/1603 durch Kauf in den Besitz Württembergs gekommen war, scheint die Stadtkirche eine nachreformatorische Neuausstattung erhalten zu haben, zu der ein Holzgewölbe mit „biblischen Historien“, eine neue Orgel (1601) auf einer Chor-Empore und der Kanzeldeckel gehörten. Vermutlich hat die Christusfigur (jetzt Nordwand des Chores) die Bekrönung zu diesem Deckel gebildet; ob die Kanzel selbst auch um diese Zeit entstand oder älter war, ist nicht bekannt. Eine neue Kanzel ist jedenfalls um 1699 von dem Kirchheimer Schreiner Johann Bentz für 150 fl. gebaut worden.

Anmerkungen

  1. Röm. 10, 17.

Nachweise

  1. E. Breining, Alt-Besigheim in guten und bösen Tagen. Besigheim 1903, 24.
  2. E. Zipperlen, in: LudwigsburgerGbll 19 (1967) 151.

Zitierhinweis:
DI 25, Lkr. Ludwigsburg, Nr. 554† (Anneliese Seeliger-Zeiss und Hans Ulrich Schäfer), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di025h009k0055408.