Inschriftenkatalog: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 91: Hersfeld-Rotenburg (2015)

Nr. 259† Mansbach (Hohenroda), Evangelische Kirche um 1600/17. Jh.?

Beschreibung

Bildbeischrift über dem nördlichen Kämpfer, auf dem der Chorbogen ruht. Zu sehen waren Reste einer „Freskomalerei“, so Sturm, die den Apostel Paulus mit einem Schriftband zeigte. Von der Malerei sind heute keine Spuren mehr vorhanden.

Nach Sturm.

  1. S(ANCTUS) PAULUS APOST(OLUS) VOC(ATUS) ANNO 331) ASIA ET INSULIS QUIBUSDAM2) [– – –] DIE 29 JUNY ROMA3) [– – –]

Übersetzung:

Der heilige Apostel Paulus wurde im Jahr 33 berufen und in (der Provinz) Asia und auf einigen Inseln … am 29. Juni in Rom …

Kommentar

Die Inschrift thematisiert die bei Damaskus erfolgte Berufung des Paulus zum Apostel, sein Wirken in Kleinasien und seinen Tod in Rom. Sturm datierte die Inschrift ohne Begründung in die Zeit um 1600.4) Im Jahr 1569 wurde ein neues Schiff an den spätgotischen Chor angebaut,5) so daß die Malerei erst danach entstanden sein kann. Der Chor wurde 1682 mit einer ornamentalen Ausmalung versehen.6) Ob im Rahmen dieser Ausmalung auch die heute verschwundene Darstellung des Apostels Paulus geschaffen worden sein könnte, bleibt unsicher, denn die Malerei zu Paulus und das als „neuere Zutat“ bezeichnete Gemälde zum Evangelisten Johannes auf der Südseite befanden sich außen am Chorbogen zum Langhaus.

Anmerkungen

  1. Apg 9.
  2. Apg 14–15.
  3. Apg 28.
  4. Sturm 242.
  5. Sturm 241; Dehio, Hessen 588; Dehio, Hessen I (2008) 606.
  6. Dehio, Hessen 588; Dehio, Hessen I (2008) 606.

Nachweise

  1. Sturm, Bau- und Kunstdenkmale des Fuldaer Landes II 242.

Zitierhinweis:
DI 91, Hersfeld-Rotenburg, Nr. 259† (Sebastian Scholz und Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di091mz14k0025904.