Inschriftenkatalog: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 91: Hersfeld-Rotenburg (2015)

Nr. 232 Obergude, Evangelische Kirche 1592

Beschreibung

Quader mit Bauinschrift, die gewöhnlich auf die Errichtung der Emporen mit Orgelbühne bezogen wird. Der hochrechteckige Holzquader steht hinter der Orgel vor der Treppe im Süden sichtbar und ist mit sieben Zeilen beschrieben, ganz in Rot gestrichen, die Schrift in Schwarz hervorgehoben.

Maße: H. 70, B. 23, Bu. 4, 3–6,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

© Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Rüdiger Fuchs) [1/1]

  1. ANNO MDa) / 1592 / KASTE/MEISTERb) / HANS / SALZMANb) / HANS / ECKART

Kommentar

Die Namen der Kastenmeister, also derjenigen Gemeindemitglieder, die die Finanzierung (und auch Ausführung) von Bauarbeiten an der Kirche zu überwachen hatten, markieren wohl den Abschluß derartiger Tätigkeiten. Da die Namen auf Holz stehen, sah man einen Bezug zur Errichtung der Empore,1) was vorerst nur ein plausibler Anhaltspunkt sein kann.

Dem Sujet gemäß schwankt die Schrift in Größe und Duktus nach Platzbedarf, auch hinsichtlich ihrer konsequenten Durchformung, wie ein leicht trapezförmiges A und verschiedene S zeigen. Nur beim letzten N zeigt sich der ungeschickte Versuch, den Schrägschaft durchzuschwingen und mit einem Nodus zu versehen. Die ungleichmäßige Sporenbildung ist nicht nur durch die Farbgebung verursacht.

Textkritischer Apparat

  1. Sic, anscheinend die Jahresangabe mittels römischen Zahlzeichen abgebrochen.
  2. Keine Anzeichen für Kürzungsstriche.

Anmerkungen

  1. Bisher nur die Jahreszahl 1592 beachtet, bei Dehio 1982 und Kemp irrtümlich 1582.

Nachweise

  1. Dehio, Hessen 688.
  2. Kemp, Kulturdenkmäler I 94.
  3. Dehio, Hessen I (2008) 718 (jeweils das Jahr des Emporenbaus).

Zitierhinweis:
DI 91, Hersfeld-Rotenburg, Nr. 232 (Sebastian Scholz und Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di091mz14k0023208.