Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 228 Duderstadt, Obertorstr. 17 um 1595

Beschreibung

Schwellbalken. Zweigeschossiges traufenständiges Fachwerkhaus, das Obergeschoß vorgekragt. Die Inschrift in erhabenen Buchstaben auf dem mit Tauband und einer Zahnschnittleiste verzierten Schwellbalken des ersten Obergeschosses.

Maße: Bu.: ca. 8 cm.

Schriftart(en): Fraktur.

  1. Wo · Gott · zum · Haus · nicht · gibt · sein · gunst So · Arbeitett · man · gar · vmbsunst · 1) Veracht · nicht · Weise · Leute · lere · 2) So Erlangestv Lob vnd Ehre ·

Kommentar

Die Fraktur ist dadurch gekennzeichnet, daß alle Buchstaben in das Mittelband gestellt sind, b mit großem Bogen, über den die Haste kaum hinausgeführt wird, entsprechend auch h und g mit sehr kleinem unteren Bogen, e mit sehr kleinem geschlossenen oberen Bogenabschnitt. Die auffallend großen Versalien entwickeln sich jeweils aus einem breiten Schlingenornament.

Die Datierung des Hauses beruht darauf, daß die Ausführung der Inschrift exakt mit der Inschrift des Hauses Börsengasse 5 (Nr. 226) übereinstimmt, das vermutlich gleichzeitig mit dem heute verlorenen, inschriftlich auf 1595 datierten Gebäudeteil entstand. Beide Inschriften wurden offenbar von derselben Werkstatt angefertigt.

Anmerkungen

  1. Nach Ps. 127,1.
  2. Nach Sir. 8,9.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 228 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di066g012k0022809.