Inschriftenkatalog: Landkreis Calw

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 30: Landkreis Calw (1992)

Nr. 133 Gechingen, ev. Pfarrkirche St. Martin 1481?

Beschreibung

Grabplatte des Pfarrers Berthold Dieringer. Im Anbau der Kirche an der Nordwestseite. Umlaufende Inschrift zwischen Ritzlinien, im Bildfeld kleiner Kelch in Ritzzeichnung. Die gesamte Platte ist stark abgetreten.

Maße: H. 193, B. 81, Bu. 5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. anno · d(omi)ni · m · cccc · / lxxx⟨1⟩obijt · berthold(us) · dieringer · de · alten / bullach · pl(e)b(a)n(us) · [huius] / ecc(lesi)e · c(uius) · a(n)i(m)a · requiescat · in pace · amen

Übersetzung:

Im Jahre des Herrn 1481 (?) starb Berthold Dieringer aus Altenbulach, Pfarrer dieser Kirche. Seine Seele ruhe in Frieden.

Kommentar

Die Grabplatte für den am Bau der spätgotischen Kirche beteiligten Pfarrer wurde offenbar nahezu gleichzeitig mit der Bauinschrift angefertigt (vgl. nr. 132). Die Schriften weichen stark voneinander ab; der klassische ‚Gittercharakter‘ der Minuskel ist hier durch weite Wortzwischenräume aufgelöst, Ober- und Unterlängen sind betont. Das Tagesdatum fehlt, die Lücke (für genaues Jahr und Tag?) ist ursprünglich1.

Der Unterschied zwischen dieser Beschriftung und der Bauinschrift des Jahres 1481 ist wahrscheinlich dadurch bedingt, daß die Bauinschrift von dem im Text genannten Steinmetz selbst gearbeitet wurde, während die Grabplatte des Pfarrers von einer ungeübten Hand stammt.

Anmerkungen

  1. Hinter dem letzten x dünn eine geritzte 1; Vorzeichnung für spätere Ausmeißelung, die unterblieben ist? Vor 1481 kann der Pfarrer nicht gut verstorben sein, da er in der Bauinschrift genannt ist. Es bleibt aber unsicher, ob nicht auch ein Todesjahr nach 1481 in Frage kommt.

Nachweise

  1. Paulus, Schwarzwaldkreis S. 43.

Zitierhinweis:
DI 30, Landkreis Calw, Nr. 133 (Renate Neumüllers-Klauser), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di030h010k0013300.