Inschriftenkatalog: Landkreis Calw

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 30: Landkreis Calw (1992)

Nr. 76 Rohrdorf, kath. Pfarrkirche St. Johannes 1419

Beschreibung

Grabplatte des Bruders Buncus von Magenheim. An der Kirchhofsmauer. Inschrift umlaufend zwischen Ritzlinien, beginnend auf der rechten Längsleiste, mit einer Zeile im Mittelfeld fortgeführt. Im Feld eingetieftes Rechteck, aus dem zwei Wappen erhaben skulptiert sind. Roter Sandstein.

Maße: H. 179, B. 70, Bu. 7,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. + Anno · do(mi)ni · m° · cccc° · xix° · Jn die · dioni / sii obiit · / fr(ater) · bu(n)c(us) · de magenhen · cui(us) · / a(n)i(m)a · / req(v)iescat // · in pace ·

Datum: 9. Oktober

Wappen:
Johanniter Magenheim

Kommentar

Die noch unsichere Minuskel mit starken Quadrangeln und Brechungen, gering ausgeprägten Ober- bzw. Unterlängen (d, g, h) und ungleichmäßigen Wortabständen ist typisch für die ersten Jahrzehnte der Rezeption dieser Schrift. – Der Vorname buncus (vom Stamm bun-?) ungewöhnlich, der Buchstabenfolge nach aber deutlich lesbar1.

Die Familie der Edelfreien von Magenheim (Cleebronn, Lkr. Heilbronn) ist von 1100 bis in den Beginn des 15. Jahrhunderts bezeugt2.

Anmerkungen

  1. Förstenmann, Personennamen S. 345.
  2. AmtlKreisbeschreibung IV 69ff.

Zitierhinweis:
DI 30, Landkreis Calw, Nr. 76 (Renate Neumüllers-Klauser), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di030h010k0007600.