Inschriftenkatalog: Landkreis Calw

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 30: Landkreis Calw (1992)

Nr. 25 Bad Herrenalb, Klosterkirche St. Maria 1338

Beschreibung

Grabplatte einer Frau von Rudersbach (?). In der alten Sakristei an der Westwand, früher im Paradies. Inschrift auf dem Rand umlaufend, im Bildfeld Ritzfigur einer Frau in geistlichem Gewand und Stab (?) unter Architekturbogen. Inschriftbeginn oben Mitte. Die rechte Längsleiste ist nicht voll gefüllt (fehlendes Tagesdatum?), die Fußleiste zerstört. Roter Sandstein. Alte Inventarnummer XXIII auf dem Rand.

Maße: H. 224, B. 78, Bu. 9 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

© Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. + ANNO · / D[OMI]NI · M · CCC · XXX · VIII · / · [. . . . . . . . . . .][. . . . . . . . . .]E/ DERSPACH · D(I)C(T)A · NUNIN · REQUIESCAT ·I[N/PACE]

Kommentar

Der Name der Bestatteten ist nicht mehr eindeutig zu lesen, vermutlich ist zu ergänzen RIEDERSBACH, ein Ministerialengeschlecht, das sich nach einem abgegangenen Ort bei Bühl nannte1. Der Beiname bezieht sich wahrscheinlich auf den geistlichen Stand. Vielleicht handelte es sich um eine Nonne oder Äbtissin des Klosters Frauenalb.

Anmerkungen

  1. AmtlKreisbeschreibung V S. 151.

Zitierhinweis:
DI 30, Landkreis Calw, Nr. 25 (Renate Neumüllers-Klauser), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di030h010k0002503.