Inschriftenkatalog: Landkreis Calw

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 30: Landkreis Calw (1992)

Nr. 278† Wildbad, Gasthof 1586

Beschreibung

Wappenscheibe im Fenster eines nicht genannten Gasthofes. Wie bei den anderen Scheiben, deren Inschriften Crusius überliefert hat (vgl. nrr. 248, 265, 282), läßt sich auch hier der genaue Standort nicht ermitteln. Die Ausführung der Scheiben wird in etwa den ‚Kabinettscheiben‘ entsprochen haben, wie sie in den Rathäusern von Nagold und Wildberg angebracht waren (vgl. nr. 238 u. a.).

Wortlaut nach Crusius.

  1. Eitel Friderich / Graff zu Hohenzollern / Sigmaringen / vnnd Vringena), Herr zu Haigerloch vnd Wehrstain:b) deß H(eiligen) Röm(ischen) Reichs Erbkammerer / Röm(isch) Keys(erlicher) M(ajestä)t Raht / 1586. Sibylla / Gräfin zu Hohenzollern / geborne Gräfin von Zimbernc) / 1586.

Kommentar

Es handelt sich bei dem hier durch eine Fensterstiftung verewigten Badegast um Eitel Friedrich IV. von Hohenzollern (1545–1605), vermählt mit Sibylle Gräfin von Zimmern1.

Textkritischer Apparat

  1. So für Vöhringen.
  2. So für Wöhrstein.
  3. So für Zimmern.

Anmerkungen

  1. Isenburg, Stammtafeln Bd. 1 S. 153, S. 154.

Nachweise

  1. Crusius, Annales Suevici Lib. XII partis III p. 797.

Zitierhinweis:
DI 30, Landkreis Calw, Nr. 278† (Renate Neumüllers-Klauser), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di030h010k0027804.