Inschriftenkatalog: Landkreis Bergstraße

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 38: Bergstraße (1994)

Nr. 162 Heppenheim 1574ff.

Beschreibung

1) Kellereigasse 5: Jahreszahl und Initialen im Sturz des Kellereingangs.

  1. 1 · I · M · F · 5 · 7 · 4

2) Marktstraße 8/10: Jahreszahl im Bogen der Hofdurchfahrt.

  1. · 1 · 5 · 7 · 5 ·

3) Marktplatz 5, an der Seite zur Marktstraße: Jahreszahl im Sturz des Kellereingangs.

  1. 1577

4) Ehem. Hees‘scher Hof (Schloßschule): Jahreszahl und Wappen in einem rundbogigen Kellereingang. Das Wappen befindet sich zwischen der zweiten und dritten Ziffer.

  1. 1578

 

Wappen:

Rodenstein.

5) Marktstraße 12: Jahreszahl und Initialen im Sturz der Haustür.

  1. · H · 1 · 5 · 7 · 9 · H ·

6) Marktstraße 15: Jahreszahl in einem Wappen. Das Wappen ist im Sturz der Hofdurchfahrt angebracht.

  1. 1579

 

Wappen:

? (Drei gekreuzte unbekannte Geräte,1) flankiert von den Initialen H und K).

7) Laudenbacher Tor 2: Jahreszahl im Bogen der Hofdurchfahrt.

  1. · 1 · 5 · 91

8) Siegfriedstraße 73/74: Jahreszahl im Sturz der Hofdurchfahrt.

  1. 1592

9) Kleine Bach 22: Jahreszahl und Initialen in einem Fenstersturz des Erdgeschosses.

  1. 1603 IeH

10) Rodensteiner Gasse, gegenüber von Nr. 11: Jahreszahl im Sturz des Torbogens. Die Ziffern sind stark verwittert.

  1. 1605

11) Schunkengasse 23: Jahreszahl und Initialen im rundbogigen Türsturz. Unter der Jahreszahl ist eine Schere als Handwerkszeichen des Schneiders angebracht.

  1. H 1607 HS

12) Friedrichstraße 4: Jahreszahl und Initialen im Sturz des Torbogens.

  1. H 1618 W

Anmerkungen

  1. Es handelt sich nicht, wie bei Mößinger, Handwerkszeichen 16 angegeben, um ein Gerberzeichen. Freundlicher Hinweis von Herrn Prof. Dr. Friedrich Karl Azzola, Trebur.

Nachweise

  1. Winter, Bürgerhaus 138.
  2. Einsingbach, Kdm. 218, 220, 223-226, 228, 229, 232, 234.

Zitierhinweis:
DI 38, Bergstraße, Nr. 162 (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di038mz04k0016205.