Inschriftenkatalog: Landkreis Bergstraße

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 38: Bergstraße (1994)

Nr. 105 Hirschhorn, Ersheimer Kapelle 1517

Beschreibung

Baudatum auf einer Gewölbekonsole aus Sandstein, die sich auf der Nordseite des Chors befindet. Ein als Halbfigur gestalteter Engel hält ein mit der Inschrift versehenes Schriftband.

Schriftart(en): Frühhumanistische Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Thomas G. Tempel) [1/1]

  1. ANNO · DO(MINI) · 1 · 5 · 1 · 7

Kommentar

Das A ist oben gerundet, die dünne Schräghaste des N ist leicht eingezogen, und das D ist unzial.

Die Inschrift gibt das Jahr an, in dem der durch die Hirschhorner Brüder Philipp II., Georg und Engelhard III. veranlaßte Chorneubau vollendet wurde.1)

Anmerkungen

  1. Vgl. dazu die folgende Nr.

Nachweise

  1. Einsingbach, Kdm. 244.

Zitierhinweis:
DI 38, Bergstraße, Nr. 105 (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di038mz04k0010507.