Inschriftenkatalog: Landkreis Bergstraße

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 38: Bergstraße (1994)

Nr. 103† Gadernheim, Altes Rathaus 1515

Beschreibung

Bibelspruch auf einer Glocke. Die kleine Glocke befand sich auf dem Rathaus.

Nach Walther, Reichenbacher Chronik.

  1. Ave Maria gratia plena dominus tecum1) 1515

Übersetzung:

Gegrüßt seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.

Kommentar

Martin Walther hat die Jahreszahl der Inschrift nicht genau lesen können und schreibt deshalb „1313 oder 1515“. Daraus ergibt sich, daß auf der Glocke arabische Ziffern und keine lateinischen angebracht waren, denn MCCCXIII läßt sich nicht zu MDXV verlesen. Da 1313 die Benutzung arabischer Ziffern in Minuskelschrift für eine Inschrift praktisch ausgeschlossen ist, kann die Zahl nur 1515 gelautet haben. Dabei ist zu berücksichtigen, daß die 5 in gotischen Ziffern schwierig zu lesen und leicht zu verwechseln ist. Zudem ist der Engelsgruß auf Glocken im 15. und 16. Jahrhundert sehr viel häufiger als zu Anfang des 14. Jahrhunderts.2)

Anmerkungen

  1. Lc. 1,28.
  2. Vgl. die Liste bei Walter, Glockenkunde 174f. Zum Engelsgruß vgl. Nr. 84.

Nachweise

  1. Walther, Reichenbacher Chronik 107.
  2. Dammann, Kdm. 122.

Zitierhinweis:
DI 38, Bergstraße, Nr. 103† (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di038mz04k0010301.