Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 565 Hüffelsheim, Rathaus 1661

Beschreibung

Glocke mit Meisterinschrift. Links oben im Dachreiter des alten Rathauses. Kleine Glocke mit einzeiliger Schulterumschrift zwischen doppelten Rundstegen, als Worttrenner dienen neben einfachen auch Doppelpunkte.

Maße: Dm. 53, Bu. 1,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Eberhard J. Nikitsch) [1/2]

  1. · PETER · SPECK · ZV · MENZTa) · GOSS · MICH · · 1661 ·

Kommentar

Auftraggeber der einfachen Gemeindeglocke waren vermutlich die Hüffelsheimer Ortsherren Boos von Waldeck1). Dem zum Kreis der Mainzer Glockengießerfamilie Klapperbach zählenden Peter Speck2) sind in den Jahren 1651 bis 1666 insgesamt 17 Glocken nachzuweisen.

Textkritischer Apparat

  1. Sic!

Anmerkungen

  1. Vgl. Nr. 289 von 1542.
  2. Vgl. zu ihm Fritzen, Glockengießer I 91f.

Nachweise

  1. Kdm. 187.
  2. Liste der Glocken 3.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 565 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di034mz03k0056502.