Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 560 Greifenstein, Deutsches Glockenmuseum (aus Kirn-Sulzbach) 1658

Beschreibung

Glocke mit Bibelspruch und Jahreszahl. Sie dürfte ehemals wohl in der 1537 erstmals erwähnten, 1692/1697 bis 1808 simultan genutzten Kapelle1) des seit 1969 nach Kirn eingemeindeten Ortes Kirn-Sulzbach2) gehangen haben. Vermutlich seit 1953 im Besitz der Glockengießerei Rincker (Sinn)3), jetzt als Leihgabe im Deutschen Glockenmuseum auf Burg Greifenstein (Lahn-Dill-Kreis). Kleine Glocke mit dreizeiliger Schulterinschrift zwischen einfachen Rundstegen. Die Buchstaben befinden sich auf rechteckigen Plättchen. Oberhalb des Wolms drei Rundstege. Die Glocke ist vom Schlagring bis zur Unterkante der Inschrift geborsten, die Gußausführung ist unsauber.

Maße: H. (o. Kr.) 43, Dm. 53, Bu. 2,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Eberhard J. Nikitsch) [1/2]

  1. IM B(U)CH D(ER) WEISZHEI(T) A(M) · 5 · CAP(ITEL) ALS DANN WIRT / DER GERECHTE STEHEN MIT GROSZER FREW=/DIGKEIT4) ANNO 1658a)

Textkritischer Apparat

  1. Die 8 ist aus zwei kleinen, übereinander gestellten o gebildet. – Der Rest der Zeile ist unbeschriftet.

Anmerkungen

  1. Die frühere und die weitere Besitzgeschichte ist bislang unklar. Verblieb die Glocke in der 1772 neuerbauten kath. Kirche oder in der alten 1808 bis 1869 von evangelischer Seite genutzten Kapelle? Hing sie nach deren Abbruch auf einem separat errichteten Glockenträger bis zum Neubau der evang. Kirche 1931? Vgl. zur Kirchengeschichte K.-H. Wesemann, 50-Jahrfeier der Evangelischen Kirche Kirn-Sulzbach, in: 50 Jahre Evangelische Kirche Kirn-Sulzbach, Kirn-Sulzbach 1981, 8-18 und Helfenstein 107ff.
  2. Vgl. J. Mohr, Zur Ortskunde von Kirn-Sulzbach, in: Hbl. Kirn 1 (1921) Nr. 5.
  3. Vgl. den Hinweis bei Wesemann (wie Anm. 1) 15.
  4. Ws. 5, 1 (erste Hälfte).

Nachweise

  1. Deutsches Glockenmuseum Burg Greifenstein, Nr. 1987/27 (Kartei).
  2. K. Helfenstein, Geschichte des Ortes Kirn-Sulzbach. Idar-Oberstein 1992, 121.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 560 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di034mz03k0056002.