Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 559† Argenschwang, ehem. Martinskapelle 1657

Beschreibung

Namensinschrift des Ludwig Rudolf von Sickingen. Noch um 1765 in der ehemaligen, heute abgegangenen Kapelle zusammen mit einer zweiten Namensinschrift als „in antiquo lapidi inscripta“ überliefert. Ausführung unbekannt.

Nach Würdtw. Epitaphienbuch.

  1. Ludovicus Rudolphus v(on) Sickingen 26. nov(embris) 1657.

Kommentar

Der inschriftlich Genannte konnte bislang weder identifiziert1), noch eine nachvollziehbare Verbindung zum weiblichen Namen der zweiten Inschrift2) hergestellt werden.

Anmerkungen

  1. Er könnte in den pfälzischen Zweig der Sickingen IV gehören, in der Ludwig als Kombinationsname zu dieser Zeit öfters auftaucht; vgl. Europ. Stammtafeln NF XI Taf. 64.
  2. Vgl. Nr. 432 von 1601.

Nachweise

  1. Würdtweinsches Epitaphienbuch 267.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 559† (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di034mz03k0055909.