Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 501 Dörrebach, Burg Gollenfels 1619

Beschreibung

Jahreszahl im Portal zum Treppenturm. Im Giebel des mit geriefelten Pilastern versehenen Renaissanceportals Blattwerk, in der Gebälkzone überdimensionaler, erhaben ausgeführter (wohl neuzeitlicher) Buchstabe (A), darunter im Portalsturz Jahreszahl (B). Insgesamt stark verwittert, Ziffern weit auseinandergezogen.

Maße: H.1) 42, B. 150, Bu. 8 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Thomas G. Tempel) [1/1]

  1. A

    W

  2. B

    A(NN)O · 1 6 1 9

Kommentar

Vom 14. bis ins 16. Jahrhundert war die oberhalb von Stromberg gelegene Burg im Lehensbesitz der Herren von Steinkallenfels, die sie im Jahr 1618 als Ruine für 2750 Gulden2) an Johann Werner von Hammerstein und seine Frau Anna Wolf von Sponheim3) verkauften. Die Bauzahl gibt wohl die im Jahr darauf erfolgte Fertigstellung der von ihnen in der Nähe der alten Burg neu errichteten, heute noch stehenden Gebäude4) an.

Anmerkungen

  1. Die Maße beziehen sich auf den Sturz.
  2. Vgl. Fischer, Ahnen 47 und Schmitt, Stromberg 107.
  3. Vgl. zu ihnen Nr. 505 von 1622.
  4. Vgl. die Pläne bei Kdm.

Nachweise

  1. Kdm. 164 mit Abb. 110.
  2. Lipps, Entdeckungsreisen 95 (teilw.).

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 501 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di034mz03k0050108.