Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 411† Bad Kreuznach, Evang. Pauluskirche 1599

Beschreibung

Grabinschrift für Anna Elisabeth von der Fels, noch 1614 in der damaligen Stadtpfarrkirche nachgewiesen, verloren. Ein Wappen, sonstige Ausführung unbekannt.

Nach Helwich.

  1. Anno d(omi)ni 1599 den 2 Sep(tembris) starb die edle vnnd tugentsame Frau Anna Elysabeth von d(er) Felts ihres Alters 21 Jahr, der Gott gnadt, Amen.

Wappen:
von der Fels.

Kommentar

Anna Elisabeth entstammt einem luxemburgischen, sich vor allem im 16. Jahrhundert im Mittelrheingebiet ausbreitenden Geschlecht1). Möglicherweise handelt es sich bei der Verstorbenen um eine Tochter aus der zweiten Ehe Arnolds von der Fels mit Odilia von Kerpen2). Der Bezug zu Kreuznach wäre dann durch ihren Bruder Johann Jakob hergestellt, der mit der dort beheimateten Agnes von Leyen3) verheiratet war.

Anmerkungen

  1. Vgl. Möller, Stammtafeln NF I S. 46.
  2. Vgl. Europ. Stammtafeln NF VII Taf. 46 (dort wird in der fraglichen Zeit lediglich eine 1590 als verstorben gemeldete Elisabeth aufgeführt).
  3. Tochter Peters von Leyen und Annas von Dienheim, vgl. Möller, Stammtafeln NF II Taf. LXI und Nr. 306 von 1551.

Nachweise

  1. Helwich, Syntagma 311.
  2. Roth, Syntagma 2 (1884) 43.
  3. Stumpf, Grabsteine 7 (1927) Nr. 20 (beide nach Helwich).

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 411† (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di034mz03k0041109.