Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 304† Bad Münster am Stein-Ebernburg, Burg Ebernburg um 1550?

Beschreibung

Spruchinschrift auf einem erstmals 1874 „in den Ruinen der Ebernburg“ überlieferten, dann 1887 gegenüber dem Schloßbrunnen aufgestellten Fragment aus Sandstein, vermutlich einer Schießscharte. Letztmals 1917 nachgewiesen, verloren. Erhalten hatte sich damals ein mit sechs Zeilen beschrifteter Block, an den sich links noch vier scharfkantige Hohlkehlen anschlossen, deren gedachte Fortsetzung wohl ein senkrecht gestelltes, offenes Oval ergeben würde.

Nach Kohl (Foto).

Maße: H. 42, B. 55, Bu. 3-4 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. DO[C]H · BE[G]ER / ICH · NIEMADSa) · / VBELS · ZV · THONb) · / ZVR · NOTH · WI/RDT · MIR · DER / HERR · BEISTAN ·

Kommentar

Die vorgenommene Datierung orientiert sich an der Einordnung des vorhergehenden, thematisch verwandten Spruches1). Dem mit Assonanz statt wirklichem Reim gebildeten Spruch könnten noch einige Zeilen2) vorangegangen sein. Bei dem Inschriftenträger dürfte es sich aufgrund der Form um den vorderen Abschluß einer Schießscharte gehandelt haben, die über oder neben einem Außentor angebracht war.

Textkritischer Apparat

  1. Sic! Friedlaender überliefert niemands.
  2. Baudenkmale überliefern than.

Anmerkungen

  1. Schneegans bezeichnet ihn als Devise Franz von Sickingens. Dagegen stehen auf seiner 1521 geprägten Gedenkmedaille und auf einem mit seinem Bildnis versehenen Kupferstich die Devisen „Allein Gott die Er -Lieb den gemeinen Nucz – Beschirm die Gerechtigkeit“ (vgl. Kohl 110 und Benz, Sickingen-Bildnisse 15).
  2. Vgl. dazu die auf reiner Spekulation beruhenden Vorschläge von Kohl.

Nachweise

  1. W. Alexis, Die Ebernburg, in: Morgenbl. f. gebildete Leser (1848) 1005ff.
  2. Friedlaender, Grabschriften 370.
  3. Schneegans, Kreuznach 61.
  4. Baudenkmale V 13.
  5. Kohl, Inschriften 110 mit Abb. 63.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 304† (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di034mz03k0030400.