Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 205 Waldböckelheim, Marienpforter Hof 15.Jh.

Beschreibung

Fragmente einer Grabplatte für eine Edelfrau aus dem ehemaligen Wilhelmitenkloster Marienpfort; um 1567 zerschnitten und als Stufen in den damals errichteten Treppenturm verbaut, bisher unbekannt. Stark abgetretene Teile einer großen Platte aus Sandstein mit Umschrift zwischen Linien, im Mittelfeld in Ritzzeichnung unter Maßwerk weibliche Figur in langem, faltenreichen Gewand. Fragment I (Plan Nr. 5) zeigt die rechte, Fragment II (Plan Nr. 4) die linke Seite mit abgetretener, unkenntlicher Inschrift.

Maße: H. 174, B. 74, Bu. 6,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Eberhard J. Nikitsch) [1/2]

  1. [.....]a) · vxo[r ...]

Kommentar

Aufgrund der Ritzzeichnung gibt es an der Zusammengehörigkeit beider Fragmente keinen Zweifel.

Textkritischer Apparat

  1. Buchstabenreste erkennbar.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 205 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di034mz03k0020502.