Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 188† Bad Kreuznach, Kath. Pfarrkirche St. Nikolaus 1498

Beschreibung

Grabinschrift für Lamprecht Faust von Stromberg und seine beide Ehefrauen Schonetta von Oberstein und Susanne von Dalheim, noch 1614 in der ehemaligen Klosterkirche der Karmeliter „in eodem saxo“ überliefert, verloren. Drei Wappen, sonstige Ausführung unbekannt.

Nach Helwich.

  1. Anno domini m cccc xcviii vff dunstaga) nach Triu(m) Regum starb [der] vest Lamprecht Faust von Stromberg.1418b) starb die ersam frauw Schonet von Oberstein vnnd in anno 1444c) starb die ersam Susan von Dalheim beide sein ehlich hausfrauw deren selen gott gnadt.

Datum: 9. Januar 1498.

Wappen:
Faust von Stromberg; Oberstein (mit dem Löwen); Dalheim (Sparrenbalken).

Kommentar

Der Verstorbene1) war der jüngste Sohn aus der Ehe Lamberts Faust von Stromberg mit Johanna von Bettenburg. Aufgrund der Helwich‘schen Notiz und dem Wortlaut der Inschrift kann kein Zweifel daran bestehen, daß die Grabschriften der beiden Ehefrauen Lamprechts erst anläßlich seines Todes verfaßt worden sind. Falls die Todesdaten stimmen, muß seine erste Frau, Tochter Sifrids von Oberstein und der Hebela von Meckenheim2) sehr früh und er selbst in hohem Alter verstorben sein. Die Abstammung seiner zweiten Frau ist unbekannt.

Textkritischer Apparat

  1. Wohl für Dienstag.
  2. In arabischen Ziffern gotischer Schreibweise.
  3. Ebenso; Roth, Stumpf und Kdm. 84 lesen 1424.

Anmerkungen

  1. Vgl. zum Folgenden Gerlach, Stromberg 19f. und Nr. 61 von 1374 Anm. 3.
  2. Vgl. Möller, Stammtafeln AF III Taf. CXXII.

Nachweise

  1. Helwich, Syntagma 317.
  2. Roth, Syntagma 3 (1884) 72.
  3. Stumpf, Grabsteine 7 (1927) Nr. 21 (beide nach Helwich).

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 188† (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di034mz03k0018806.