Inschriftenkatalog: Landkreis Jena

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 39: Landkreis Jena (1995)

Nr. 230† Kahla, Rathaus 1594

Hinweis: Die vorliegende Online-Katalognummer ist im Vergleich zum gedruckten Band mit Ergänzungen und Korrekturen versehen. Sie finden diese am Ende des Artikels. [Dorthin springen]

Beschreibung

Inschrift auf der oberen der beiden Bronzeglocken im Dachreiter (Ratsglocke); im Jahre 1915 abgegeben. Einzeilige Inschrift zwischen zwei Stegen am Glockenhals; sonst ohne allen Schmuck.

Nach Bergner.

Maße: Dm. 65 cm.

Schriftart(en): Kapitalis, erhaben.

  1. ANNO ∙ M ∙ D ∙ XCIIII ∙ DA GOS MICH MELCHIOR MOERING IN ERFFVRDT

Kommentar

Zu Melchior Moering, vgl. Nr. 213. Die Glocke wurde (wann?) durch Nr. 159a ersetzt.

Nachweise

  1. Bergner 1919, 121–122 (Nachzeichnung).
Addenda & Corrigenda (Stand: 27. November 2023):

Nachtrag

Laut Auskunft des Kahlaer Stadtarchivars Dr. Schilling besaß das Rathaus Kahla drei historische Glocken. Auf dem hinteren Dachreiter hing die sog. Marktglocke, die an Markttagen geläutet wurde; sie ist identisch mit Nr. 230, wurde 1915 eingeschmolzen und nicht wieder ersetzt.

Im vorderen Turm befinden sich zwei Schlagglocken, eine davon ohne Inschrift, die andere ist Nr. 159a. Beide – und nicht, wie aus den uns mitgeteilten Akten des Glockenarchivs hervorging, nur die eine inschriftlose (s. Nr. 159a, Anm. 5) – sind im II. Weltkrieg abgegeben worden und nach 1945 zurückgekommen. Demnach gehört auch Nr. 159a zum alten Kahlaer Bestand an Glocken, und die Frage nach ihrer Herkunft erübrigt sich.

Zitierhinweis:
DI 39, Landkreis Jena, Nr. 230† (Luise und Klaus Hallof), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di039b006k0023008.