Inschriftenkatalog: Landkreis Jena

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 39: Landkreis Jena (1995)

Nr. 205 Hainichen, Dorfkirche 1583

Beschreibung

Inschrift auf der Bronzeglocke im Glockenhaus auf dem Kirchhof. Die Inschrift verläuft zwischen vier Stegen um den Glockenhals; darunter auf der Flanke ein Fries aus hängenden Akanthusblättern;1) am Wolm zwei Stege; am Schlag leeres Band zwischen zwei Stegen.

Maße: H. ca. 50 cm; Dm. 62 cm; Bu. 2 cm.

Schriftart(en): Kapitalis, erhaben; Worttrennung durch Medaillon und kleine Rauten.

SAW Leipzig, Inschriftenkommission (Luise u. Klaus Hallof) [1/2]

  1. SPES MEA IN CHRISTO2) ∙ ECKHART KVCHER ∙ GOS MICH ∙ M ∙ D ∙ L ∙ XXXIIIa)b)

Übersetzung:

Meine Hoffnung (liegt) in Christus.

Kommentar

Zu dem Erfurter Glockengießer Eckhard Kucher, vgl. Nr. 159. Kucher verwendete denselben Spruch und dasselbe Medaillon auf einer Glocke von 1576 in der Dorfkirche Rathewitz b. Naumburg.3)

Textkritischer Apparat

  1. Die beiden letzten Ziffern sind nachträglich in den Mantel eingegraben worden.
  2. Medaillon (Dm. 2 cm) mit gekröntem Löwenhaupt; vgl. Nr. 202, Anm. a.

Anmerkungen

  1. Dieses Motiv bildet die Mitte des Tritonen-Nereiden-Frieses der Glocke Nr. 196.
  2. Vgl. 1 Pt. 1,21, und 1 Th. 1,3.
  3. DI 9 (Krs. Naumburg), Nr. 441.

Nachweise

  1. Vgl. Victor 1991, 94.

Zitierhinweis:
DI 39, Landkreis Jena, Nr. 205 (Luise und Klaus Hallof), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di039b006k0020507.