Inschriftenkatalog: Landkreis Jena

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 39: Landkreis Jena (1995)

Nr. 179 Kahla, August-Bebel-Str. 14 1575

Beschreibung

Inschriften am ehemaligen Gasthof zum Roten Löwen, über der Tordurchfahrt. Rechteckige Tafel aus rotem Sandstein mit einfach profiliertem Rahmen. Sechszeilige Inschrift (A) in vertieftem Schriftfeld, die Zeilen durch Stege getrennt; darunter Backwaren (von links: Brezel, Wecken, Schrippe und Brotlaib), Schild mit Hausmarke (Anhang, Nr. 19) und Initialen (B).

Maße: H. 41 cm; B. 108 cm; Bu. 5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis, erhaben.

SAW Leipzig, Inschriftenkommission (Luise u. Klaus Hallof) [1/1]

  1. A

    DVRCH GOTTES HVLF VND SEINE MACHT /HANS SONTAG DIS GEBEW VOLBRACHT + /VND HEIST ZVM STARKEN LAWEN ROHT /GOTT BHVTE ES VOR ALLER NOHT. /WER GOT VERTRAVT HAT WOL GEBAVT.1) /ANNO ∙ M ∙ D ∙ LXXV∙a)

  2. B

    H(ANS) ∙b) S(ONTAG)

Versmaß: Knittelverse.

Kommentar

Die Initialen H.S. finden sich auf zwei weiteren Hausinschriften in Kahla, Nrr. 174 (1570) und 210 (1585).

Textkritischer Apparat

  1. Worttrennung durch Quadrangeln.
  2. Hausmarke.

Anmerkungen

  1. EKG 284, 1. Strophe (1571 von Joachim Magdeburg).

Nachweise

  1. Vgl. Denner 1937, 98.

Zitierhinweis:
DI 39, Landkreis Jena, Nr. 179 (Luise und Klaus Hallof), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di039b006k0017904.