Inschriftenkatalog: Landkreis Jena

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 39: Landkreis Jena (1995)

Nr. 115 Frauenprießnitz, Dorfkirche St. Mauritii 1512

Beschreibung

Grabplatte des (6) Burkhard Schenk zu Tautenburg und seiner Schwester (7) Katharina, im Boden des nördlichen Seitenschiffes (Erbbegräbnis), zweite Reihe von oben, rechts. Recht-eckige Platte mit oben gebrochenen Kanten aus rötlichem Sandstein mit Relief (T. 5 cm) links des Verstorbenen, bekleidet mit Kappe und Schaube, vor seinem rechten Bein das Wappen; rechts die Verstorbene mit Kopf- und Kinntuch, beide in langen Mänteln, den Rosenkranz betend. Die Umschrift am Rande verläuft, den Kanten folgend, oben zwei-, unten einzeilig, beginnend links oben. Die Platte ist an der linken Seite leicht verwittert.

Maße: H. 199 cm; B. 107 cm (oben), 112 cm (unten); Bu. 7 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

SAW Leipzig, Inschriftenkommission (Karl-Heinz Priese) [1/1]

  1. A(nn)o ∙ d(omi)ni ∙ 1 5 1 2 ∙ iar ∙ / ist ∙ vor∙schiden ∙ der ∙ fest / Borchard / Schen[k]e zu ∙ / Thautenburg ∙ catharina ∙ sei(n)ea) ∙ Geschwiste(r) / den ∙ / gott ∙ gnadeb)

Wappen:
Schenk zu Tautenburg.1)

Kommentar

Die Grabplatte gehört mit Nrr. 112114, 116 der gleichen Werkstatt und der gleichen Zeit an, s. Nr. 112. Friderici konnte die auf den Namen der Frau folgenden Worte zwar nicht deuten (meone unitte?), hielt diese aber wegen des Fehlens urkundlich genannter Kinder und eines weiteren Wappens auf dem Grabstein für die Schwester.2) Dies erfährt die Bestätigung durch die richtige Lesung. Der Verstorbene wird 1455 als Amtmann in Kapellendorf b. Weimar genannt. Zur Stammfolge s. Nr. 112.

Textkritischer Apparat

  1. Der Kürzungsstrich ist nicht zu erkennen.
  2. CATHARINA. MEONE. VNITTE. GOTT. GNADE. Friderici.

Anmerkungen

  1. PrA 146, Taf. 96 (Schenk zu Tautenburg).
  2. Vgl Friderici 1722, 47 Anm. *** („pro eius sorore habeo“). In den Europäischen Stammtafeln, Bd. IV, Taf. 77 erscheint sie dagegen als seine Gattin.

Nachweise

  1. Friderici 1722, 46–47.
  2. Puhle, f. 1a (1774), 171.
  3. Schneider 1820, 12.
  4. BuKTh I (Jena), 1888, 46 Nr. 3.

Zitierhinweis:
DI 39, Landkreis Jena, Nr. 115 (Luise und Klaus Hallof), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di039b006k0011508.