Inschriftenkatalog: Landkreis Jena

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 39: Landkreis Jena (1995)

Nr. 80 Maua, Dorfkirche St. Laurentii 15. Jh.?

Beschreibung

Inschrift auf dem Fragment einer bemalten Glasscheibe, ursprünglich im südöstlichen Chorfenster;1) 1968 in Trümmern auf dem Boden der Kirche gefunden und sichergestellt.2) Dargestellt ist die hl. Laura als Äbtissin, in einem Buch lesend.3) Inschrift „im Glas ausgespart“.

Nach Bergner.

  1. sancta + laura

Anmerkungen

  1. Vgl. BuKTh Jena, 186.
  2. Lucke 1973, 353. Die Scheibe soll sich gegenwärtig im Thür. Landesamt für Denkmalpflege, Erfurt, befinden; unsere Nachfrage dort ist leider ohne Antwort geblieben.
  3. „ist die Heilige als Äbtissin gekleidet und in einem Buch lesend dargestellt, das auf einem mit Dreipaß verzierten Pult liegt. Der goldgelbe Mantel ist mit Ananas-Muster überdeckt, die Rechte wie zum Umwenden des Buchdeckels erhoben. Das Gesicht ist vergangen.“ (Bergner)

Nachweise

  1. Bergner 1897, 327.
  2. Vgl. BuKTh I (Jena), 1888, 186.

Zitierhinweis:
DI 39, Landkreis Jena, Nr. 80 (Luise und Klaus Hallof), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di039b006k0008004.