Inschriftenkatalog: Landkreis Jena

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 39: Landkreis Jena (1995)

Nr. 42 Reinstädt, Pfarrarchiv M. 15. Jh.?

Beschreibung

Inschriften auf silbernem, vergoldetem Kelch. Runder Fuß, am Rand durchbrochener Stäbchenfries, auf dem Fuß aufgelöteter Körper Christi. Am runden Stilus je ein Schriftumlauf auf graviertem Grund oberhalb (A) und unterhalb (B) des mit durchbrochenem Maßwerk verzierten Nodus; dessen sechs Rotuli zeigen auf dunkelblauer Emaille einzelne Buchstaben (C). Worttrennung in (A) und (B) durch Rauten.

Maße: H. 17,9 cm; Dm. 11,4 cm (Fuß), 10,5 cm (Kuppa); Bu. 1,0 cm (A,B), 0,9 cm (C).

Schriftart(en): Gotische Minuskel, erhaben.

SAW Leipzig, Inschriftenkommission (Luise u. Klaus Hallof) [1/1]

  1. A

    ∙ ave ∙ ave ∙ ave

  2. B

    ∙ ave ∙ ⟨ma⟩riaa)

  3. C

    i h e s v s

Kommentar

Der Kelch dürfte M. 15. Jh. zu datieren sein.1) Zum Spruch ave maria, vgl. Nr. 8.

Textkritischer Apparat

  1. amria steht auf dem Kelch.

Anmerkungen

  1. Lehfeldt: „hochgotisch“.

Nachweise

  1. BuKTh III (Kahla), 1888, 155.

Zitierhinweis:
DI 39, Landkreis Jena, Nr. 42 (Luise und Klaus Hallof), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di039b006k0004209.