Inschriftenkatalog: Landkreis Jena

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 39: Landkreis Jena (1995)

Nr. 30 Kahla, Stadtkirche St. Margarethae 1413

Beschreibung

Bauinschrift am Turm, Südseite, an der Westecke. Querrechteckige Tafel aus grauem Sandstein am dritten Turmgeschoß; die Quader darüber mit dachartigem Vorsprung. Im vertieften, durch Doppelstab umrahmten Schriftfeld zweizeilige Inschrift, die Zeilen durch einen Steg getrennt. Worttrennung Z. 1 durch doppelte, Z. 2 durch einfache Quadrangeln.

Maße: H. ca. 25 cm; B. ca. 100 cm; Bu. ca. 8 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel, erhaben.

  1. +a) Anno ∙ d(omi)ni ∙ mi(llesimo)b) ∙ cccc ∙ xiiio ∙ con∙/pleta ∙ est ∙ hec ∙ structura ∙ ame(n)

Übersetzung:

Im Jahre des Herrn 1413 ist vollendet worden dieser Bau. Amen.

Kommentar

Zur Baugeschichte der Margarethenkirche in Kahla, vgl. Nr. 29.

Textkritischer Apparat

  1. Links oberhalb des A; zu erkennen sind vier eingeritzte Winkel, die ein Kreuz umschreiben.
  2. Vier Hasten – ein Versehen des Steinmetzen?; mi(llesimo) ist sehr ungewöhnlich.

Nachweise

  1. Mehlis 1802, 80.
  2. Fischer 1871, 7.
  3. BuKTh III (Kahla) 1888, 107.
  4. Löbe 1891, 430.
  5. Bergner 1894, 549.
  6. Vgl. Wagner 1845, 32.
  7. Denner 1937, 35.

Zitierhinweis:
DI 39, Landkreis Jena, Nr. 30 (Luise und Klaus Hallof), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di039b006k0003006.