Inschriftenkatalog: Hohenlohekreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 73: Hohenlohekreis (2008)

Nr. 513† Krautheim-Talkrautheim, ehem. Gemeindekelter (Ecke Götzstr./Altkrautheimer Str.) 1598

Beschreibung

Wappentafel des Erzbischofs von Mainz Wolfgang Kämmerer von Worms gen. von Dalberg (1582–1601) mit Jahreszahl. In der Nähe des Eingangs. Um 1939 zerstört oder verputzt1. Annähernd quadratische Steintafel mit großem, von Kreuzstab, Schwert und Krummstab hinterlegtem Wappenschild. Darüber auf einem gesonderten, querrechteckigen Stein die eingehauene Jahreszahl. Beide Werkstücke mit schmaler Rahmenleiste.

Schriftart(en): Beschreibung nach Schmidt, Geschichte Krautheims2.

  1. 1598

Wappen:
Erzstift Mainz/Kämmerer von Worms gen. von Dalberg3.

Kommentar

Das Gebäude, dessen Errichtung vermutlich durch die Wappentafel dokumentiert wurde, diente ursprünglich als mainzische Amtskelter, später als Gemeindekelter4.

Anmerkungen

  1. Leistikow, Krautheimer Chronik 50.
  2. Federzeichnung in Bd. 1 (o. S.zählung); dort die Standortangabe „am Deissler’schen Haus“. Vgl. Leistikow, Inschriften von Krautheim 501. Eine Fotokopie der Zeichnung verdanke ich der freundlichen Vermittlung von Herrn Dr.-Ing. Dankwart Leistikow, Dormagen.
  3. Quadriert von Mainz und Kämmerer von Worms; vgl. auch nr. 480; ferner Ludwig Falck, Die Wappen des Kurfürstentums Mainz. Bemerkungen zu den Wappentafeln, in: Mainzer Zs. 65 (1970) 189–195, hier: 193.
  4. Leistikow, Mosbach von Lindenfels 660; zum Gebäude ferner Rauser, Krautheimer Heimatbuch 41.

Nachweise

  1. Leistikow, Inschriften von Krautheim 501.
  2. Ders., Mosbach von Lindenfels 660.
  3. Vierengel, Ergänzungen 51 nr. 91a†.
  4. John, Krautheim 57.

Zitierhinweis:
DI 73, Hohenlohekreis, Nr. 513† (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di073h016k0051309.