Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 768† Am Platze ? E. 16.–1. H. 17. Jh.

Beschreibung

Haus. Das Haus war schon zu Ende des 19. Jahrhunderts nicht mehr erhalten.

Inschrift nach Buhlers.

  1. Fortunae comes invidia1)

Übersetzung:

Der Neid ist Begleiter des Glücks.

Kommentar

Nach Buhlers gehörte das Haus dem 1629 verstorbenen Hildesheimer Bürgermeister Hans Dörrien.2) Das Sprichwort ist in Hameln in einer Inschrift von 1608 überliefert.3)

Anmerkungen

  1. Vgl. Walther, Proverbia 2, Nr. 9880a. Quelle: C. Velleius Paterculus, Historia Romana 1,9,6 oder 2,40,4.
  2. Todesdatum des Hans Dörrien nach Schlotter, Bürgermeister und Ratsherren, S. 350.
  3. DI 28 (Hameln), Nr. 108.

Nachweise

  1. Buhlers, Zerstörte Hildesheimer Hausinschriften, S. 229.
  2. Slg. Rieckenberg, S. 1048.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 768† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0076804.