Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 715† Andreas-Museum 1641

Beschreibung

Grabplatte für Valentin (?) Zietzmann. Sie war schon zur Zeit der Aufnahme durch Zeller1) weitgehend zerstört. Im Innenfeld des Steins war ein Hauptmann in Rüstung dargestellt, um das Innenfeld verlief vierseitig die Inschrift A. Außerdem befanden sich auf dem Grabstein zwei Wappen mit den Beischriften B.2)

Inschriften nach Kd. Hildesheim, Kirchen.

  1. A

    1641 den 1 Februariy vorm(ittag)sa) zwischen 7 v(nd)a) 8 Uhr [ - - - ] (G)estrengerb) Zietzmannc) [......]

  2. B

    ZIETZMANN3) V(ON) LANGEN4)

Wappen:
Zietzmann3), Langen4)

Textkritischer Apparat

  1. In Kd. abgekürzt wiedergegeben.
  2. Klammern so in Kd.
  3. Zietzmann] Vallentin Zietzmann HS 789.

Anmerkungen

  1. Kd. Hildesheim, Kirchen, S. 176.
  2. Beschreibung ebd.
  3. Wappen Zietzmann (Fortuna). Vgl. StaHi, Bestand 856, 50/268/9, Kasten 32 (Zeichnung).
  4. Wappen Langen (drei Ringe 1:2). Beschreibung nach Kd. Hildesheim, Kirchen, S. 176.

Nachweise

  1. Kd. Hildesheim, Kirchen, S. 176.
  2. DBHi, HS 789, fol. 444v.
  3. Slg. Rieckenberg, S. 1055.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 715† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0071503.