Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 713† St. Lamberti 1640

Beschreibung

Leuchter. Zusammen mit zwei anderen Leuchtern (Nr. 470) an einem der Pfeiler im Südschiff. Die Inschrift war als Umschrift um den Knauf ausgeführt.

Inschrift nach Ev. Stadtkirchenarchiv, P 101.

  1. Silvester Tappen Weinschenk 1640

Kommentar

Silvester Tappen ist im Jahr 1632 als Ratsweinschenk archivalisch nachweisbar. 1641 wird seine Ehefrau Margarete Lüdeken als Witwe genannt.1)

Anmerkungen

  1. StaHi, Bestand 100-184, Nr. 23; StaHi, Bestand 100-184, Nr. 31.

Nachweise

  1. Hildesheim, Ev. Stadtkirchenarchiv, Bestand St. Lamberti, P 101, o. S.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 713† (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di058g010k0071309.